BAföG + Co.

Ein Studium ist fast ein Full-Time-Job. Für einen Nebenverdienst bleibt wenig Zeit.

Wer zügig studieren will, muss den Kopf frei haben von finanziellen Sorgen.


Wie kann ein Studium finanziert werden?

Die Ausgaben für ein Studium variieren stark nach persönlichem Lebensstil und Gewohnheiten. Überschlägig müssen aber Kosten für Lebenshaltung (Wohnung, Nahrung, Mobilität, Kommunikation, Freizeit) und Studium (Bücher, Skripte, Studierendenwerksbeitrag, Verwaltungskostengebühr) von monatlich mindestens 750,00 Euro eingeplant werden. Schnell kann es mehr werden. Es kommt also bei einem Studium einiges zusammen.

Aber keine Angst: - als Ansprechpartner für alle Fragen zur Studienfinanzierung hilft das Studierendenwerk.

Immer erste Wahl als Finanzquelle ist das BAföG, zumal es zur Hälfte geschenktes Geld ist. Die andere Hälfte ist ein zinsloses Darlehen. Im BAföG-Amt des Studierendenwerks beraten wir dich und deine Eltern umfassend über alle Möglichkeiten, BAföG zu bekommen.
 
Neben dem BAföG gibt es weitere finanzielle Förderungsmöglichkeiten, die unabhängig oder ergänzend zum BAföG in Frage kommen:

  • Der zinsgünstige Bildungskredit des Bundes. Antragsformulare und eine Kurzberatung gibt's im BAföG-Amt.
  • Der KfW-Studienkredit, der von der staatlichen Förderbank KfW ausgegeben wird. Er kann dir helfen, die Lebenshaltungskosten im Erststudium zu finanzieren - unabhängig vom Einkommen und Vermögen der Eltern oder vorhandenen Sicherheiten. Als akkreditierter Vertriebspartner der KfW-Förderbank garantieren wir eine zügige und diskrete Abwicklung deiner individuellen Kreditwünsche. Wende dich vertrauensvoll an unsere Sozialberatung.
  • Und sollte es besonders eng werden, können wir auch meist weiterhelfen. Aus unserem hauseigenen Darlehensfonds gibt es in besonderen Notfällen kurz- und längerfristige zinslose Hilfen. Unsere Darlehenskasse ist auch für dich offen.


Last but not least haben wir auch noch ein paar Spartipps parat, die deinen studentischen Geldbeutel wirksam entlasten können.

 

 

 

 

 

Kontakt 24h

 

eBAföG

 

bafoeg_a-z

 

Formular-Center

 

BAföG

 

 

Erste Anlaufstellen

BAföG - Erstberatung, Antragsabgabe in der Infothek:

Mensaria am Schloss
Bismarckstr. 10 | Eingang A

Öffnungszeiten:

Mo - Do: 10:00 - 15:30 Uhr
Fr: 10:00 - 14:30 Uhr

Ansprechpartner/innen:
Frank Hebestreit (Beratung, Antragsannahme)
Manuela Catalano (Allg. Auskünfte, Annahme nachzureichende Unterlagen)

oder bei allg. Fagen per Kontaktformular

 
Studienfinanzierung alternativ oder ergänzend zu BAföG:

Infos und Beratung bei der
Sozialberatung / Darlehenskasse

Zugang über Infothek
Mensaria am Schloss
Bismarckstr. 10 | Eingang A

Offene Sprechstunde:

Di:  13:00 Uhr - 15:30 Uhr
Do: 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

oder per E-Mail