Rundfunkbeitrag

Meldung vom 06.10.2017, 10:25 Uhr

Der Rundfunkbeitrag dient der Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten und deren Aufgaben. Die Beitragspflicht gilt für alle Bürger/innen. Der Beitrag wird pauschal pro Wohnung, unabhängig von der Anzahl der Bewohner fällig. Der Beitrag liegt bei 17,50 Euro im Monat.

Achtung: die Beitragspflicht gilt auch für internationale Studierende. Die wichtigsten Informationen zum Rundfunkbeitrag für Bürger in Englisch, Russisch, Spanisch, Französisch, Türkisch, Arabisch, Tigrinya, Griechisch, Farsi und Somali:

https://www.rundfunkbeitrag.de/buergerinnen_und_buerger/informationen/infomaterialien/informationen_in_weiteren_sprachen/index_ger.html

Es gibt die Möglichkeit sich von der Rundfunkbeitragspflicht befreien zu lassen. So können sich Bezieher von bestimmten Sozialleistungen wie z.B. BAföG, Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe auf Antrag befreien lassen. Studierende, die BAföG beziehen und sich befreien lassen möchten, stellen einen schriftlichen Antrag auf Befreiung von der Beitragspflicht und legen einen Nachweis über den BAföG-Bezug vor. Für Menschen mit geringem Einkommen gibt es die Möglichkeit einer Befreiung wenn sie als Härtefall anerkannt werden.

Auch Menschen mit Behinderung können eine Befreiung oder Ermäßigung erhalten, wenn sie einen entsprechenden Antrag stellen. Ansprechpartner bei Fragen zur Befreiung ist der Beitragsservice von ARD und ZDF in Köln, weitere Infos und Anträge unter www.rundfunkbeitrag.de