schließen

Autoload – Schnell, einfach und kontaktlos

Mit dem bargeldlosen Autoload geht das Bezahlen und Aufwerten in den Mensen und Cafeterien, in der Infothek, an den Kaffee- und Snackautomaten sowie in den Waschsalons der Wohnhäuser schnell, sicher und einfach.

Einfaches Handling und alles auf einen Blick

Im Kartenservice-Portal können alle Transaktionen gesteuert und eingesehen oder bei Kartenverlust die Börse auf der Chipkarte rund um die Uhr gesperrt werden. Größere Geldbeträge wie z.B. für das Semesterticket können an einigen Hochschulen (z.B. Uni) PIN-gesichert an den Autoload-Aufwertern aufgeladen werden.

Kurz anmelden - sofort einsetzen

Die Anmeldung für Autoload ist ganz einfach: Die Chipkarte muss dazu einmal freigeschaltet werden. Möglich ist dies an allen Autoload-Servicestellen sowie über die neue kontaktlose Online-Registrierung. Mit der Freischaltung wird eine schriftliche „Teilnahme am Lastschriftverfahren/SEPA-Lastschriftmandat" vereinbart. Hierzu legen Sie einfach die Chipkarte und die EC-Karte vor und die Karte kann für das bargeldlose Bezahlen eingesetzt werden.

Mehr vom Geld

Exklusiv für Autoload-Teilnehmer/innen bietet das Studierendenwerk regelmäßig Bonus- und Rabattaktionen, die sich schnell im studentischen Geldbeutel bemerkbar machen.


FAQ rund um Autoload

 

1. Was genau ist das Autoload-Verfahren und wie funktioniert es?

Bei Autoload handelt es sich um eine Einzugsermächtigung zum Lastschriftverfahren/SEPA-Lastschriftmandat für das private Bankkonto. Dabei werden die Chipkarte und das Konto miteinander verknüpft. Gleichzeitig werden bei der Einrichtung von Autoload der Aufwertbetrag und das Restguthaben festgelegt. Mit dem Aufwertbetrag wird definiert, wieviel Geld vom hinterlegten Bankkonto bei einer Aufladung auf die Chipkarte gebucht werden soll. Der Mindestbetrag hierfür liegt bei 5,00 Euro. Das Restguthaben gibt den Betrag an, ab dem wieder aufgewertet wird. Vor jedem Aufwertungsvorgang werden Sie an den Kassen nochmals persönlich oder an den Automaten per Display-Bestätigung gefragt, ob aufgeladen werden soll. Sowohl der Aufwertbetrag als auch das Restguthaben können von den Autoload-Nutzer/innen jederzeit im Kartenserviceportal angepasst werden.

Wichtiger Hinweis: Aus Sicherheitsgründen ist die Aufwertung mit Autoload an den Kassen und Automaten des Studierendenwerks nur einmal täglich möglich. An den Autoload-Aufwertern kann nach vorheriger PIN-Eingabe nach Bedarf aufgewertet werden. Den PIN erhalten Sie bei der Autoload-Registrierung. Über das Autoload-Portal können Sie jederzeit einen neuen PIN für Ihre Karte wählen.

Ein Beispiel gefällig?

Das Restguthaben beträgt 2,00 € und der Aufwerbetrag 10,00 €. Sie möchten sich einen Kaffee am Automaten kaufen und auf der Chipkarte sind nur noch 1,00 € verfügbar. Für den Bezahlvorgang reicht dieser Betrag nicht aus.

  • Am Automaten erscheint daher ein Feld, über das gefragt wird, ob aufgeladen werden soll.
  • Nach Bestätigung durch die entsprechende Tastenwahl werden direkt 10,00 € auf die Karte gebucht und das Bankkonto wird um den Aufwertbetrag entsprechend belastet. Das neue Guthaben beträgt dann 11,00 € un die Karte ist sofort für den Bezahlvorgang einsatzbereit.
  • Sollte keine Aufladung gewünscht werden - einfach die entsprechende Taste bestätigen. kannst du ablehnen und es wird auch nichts aufgeladen.

2. Welche Vorteile bietet Autoload?

  • Bequemes und sicheres Handling
  • Kontaktlose Registrierung
  • Bargeldloses Aufladen und Bezahlen
  • Immer genügend Geld auf der Karte
  • Teilnahme an regelmäßigen Bonus- und Rabattaktionen wie z.B. Coffeeload® (Digitale Stempelkarte)
  • Komfortable Steuerung über das Kartenservice-Portal auf www.stw-ma.de oder StudiPlus²®-App mit folgenden Funktionen:
    • Kartensperre und Abmeldung vom Autoloadverfahren jederzeit möglich
    • Rücküberweisung des Kartenguthabens bei Verlust oder Diebstahl der Karte
    • Übersicht der hinterlegten Bankverbindung
    • Anzeige der mit der Karte getätigten Umsätze
    • Änderung des Aufwertbetrags und des Restguthabens jederzeit möglich

3. Wo und wie kann ich mich für Autoload registrieren?

+++ NEU! Autoload-Registrierung jetzt auch online +++

An den nachfolgend aufgelisteten Servicestellen ist eine Anmeldung für das bargeldlose Autoload-Verfahren nach Vorlage der Chipkarte sowie der Bankkarte/Bankverbindung möglich.

Standort Anlaufstelle
Universität Mannheim Infothek in der Mensaria am Schloss
Hochschule Mannheim Café Integral
DHBW Mannheim Mensaria Metropol (Kaffeebar) und beim Zentralen Studienservice sowie in den Außenstellen bei der Verwaltung/Studienbüros
Popakademie CAFE 33

4. Autoload mit einem internationalen Bankkonto?

+++ NEU! Autoload jetzt auch mit europäischen Konten möglich +++

Die Teilnahme am Autoload-Verfahren ist nun auch für Inhaber/innen von europäischen Konten möglich. Voraussetzung ist, dass die Bank am SEPA-Verfahren teilnimmt. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Bankkonto bei Einrichtung des Autoload-Verfahrens gedeckt ist. Bei Rückläufern können erhöhte Gebühren anfallen. Die Höhe dieser Gebühren erfahren Sie ebenfalls bei Ihrer Bank.

5. Was tun bei PIN-Verlust?

Ein neuer PIN kann an unseren Servicestellen gegen Vorlage der Chip-, Bankkarte sowie des Personalausweises ausgestellt werden. Damit kann sichergestellt werden, dass Sie der berechtigte Kontoinhaber zu der Autoload-Registrierung sind. Mit der neuen PIN können Sie im Autoload-Serviceportal oder in der StudiPlus²®-App wieder auf Ihre Einstellungen zugreifen. Eine Versendung der PIN per Mail, Post oder auch telefonisch ist uns leider aus den o.g. Sicherheitsgründen nicht möglich. Bei der Online-Registrierung besteht der Initial-PIN aus den letzten 6 Ziffern der angegebenen IBAN.

6. Was tun bei einer neuen Bankverbindung?

Eine Kontoänderung ist zu Ihrer Sicherheit nur an einer unserer Servicestellen möglich. Die Änderung geht ganz schnell - Sie müssen lediglich Ihre Chipkarte und die neue Bankverbindung dabei haben.

7. Was tun bei Kartenverlust?

Bei Verlust oder Diebstahl der Chipkarte können Sie diese jederzeit über das Karten-Serviceportal auf der App StudiPlus²® oder www.stw-ma.de/kartenservice sperren. Bitte melden sich hierzu mit Ihrer Kartennummer und Ihrer PIN, die Sie bei der Autoload-Anmeldung erhalten haben, im Portal an. Sollte Ihnen die Chipkartennummer oder PIN nicht mehr vorliegen, können Sie alternativ über Ihre bei der Autoload-Anmeldung angegebenen Bankverbindung eine Kartensperrung bei einer unserer Servicestellen vornehmen lassen.

8. Wie kann ich mein Guthaben auf der Chipkarte zurückerhalten?

Für die Rückerstattung Ihres Kartenguthabens verwenden Sie bitte das Formular unter www.stw-ma.de/Guthabenerstattung.

Bitte beachten Sie, dass nach der Guthabenerstattung die verlorene Karte auch im Falle des Wiederauffindens nicht mehr genutzt werden kann, da die Zahlfunktion nach der Erstattung unwiderruflich deaktiviert ist.

Wichtiger Hinweis: Das Studierendenwerk Mannheim kann nur die Zahlfunktion auf Ihrer Chipkarte sperren. Bitte wenden Sie sich bei Kartenverlust zusätzlich direkt an Ihre Hochschule, um ggf. weitere auf der Chipkarte hinterlegte Funktionen wie z.B. Zugangsberechtigungen etc. ebenfalls sperren zu lassen.

9. Was tun, wenn meine Karte wegen eines Zahlungsrückstands gesperrt ist?

Bei einer Kartenaufladung über Autoload wird der Betrag nach ca. 3-5 Werktagen von dem hinterlegten Bankkonto eingezogen. Aus verschiedenen Gründen kann Ihre Bank den Bankeinzug ablehnen - beispielsweise wenn das Konto nicht gedeckt ist. Da hierdurch zusätzliche Rückläufergebühren enstehen können, setzt sich der Zahlungsrückstand neben dem Aufwertbetrag auch aus den Rückläufergebühren zusammen.

Durch Ausgleichen des Zahlungsrückstandes mit Bargeld an einer unserer Servicestellen kann die Karte wieder entsperrt und wie gewohnt genutzt werden. Bitte überweisen Sie den Betrag nicht erneut.

10. Wie kann ich mich von Autoload wieder abmelden?

Die Teilnahme am Autoload-Verfahren kann jederzeit im Karten-Serviceportal über die StudiPlus²® oder www.stw-ma.de/kartenservice widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass die Rückerstattung des Kartenguthabens bei Abmeldung nicht automatisch, sondern erst nach Vorlage der Karte erfolgt.

11. Was passiert mit meinen Daten?

Auf der Chipkartenbörse werden vom Studierendenwerk selbstverständlich keine Daten wie Name, Geburtsdatum oder Adresse gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person oder Ihre finanziellen Verhältnisse sind daher nicht möglich. Verknüpft sind mit der Karte lediglich die hinterlegten Bankdaten aus der Einzugsermächtigung, die für den Aufwertungsvorgang benötigt werden. Das Datenschutzgesetz des Landes Baden-Württemberg findet strenge Beachtung.

12. Ist eine Bargeldaufwertung weiterhin möglich?

Sowohl Chipkarten mit als auch ohne Autoload-Funktion können an den Bargeldkassen in den Mensen und Cafeterien des Studierendenwerks in bar aufgewertet werden. Von den Vorteilen des bargeldlosen Aufladens und Bezahlens  können allerdings nur Autoload-Nutzer/innen profitieren. 

13. Sie haben noch weitere Fragen zu Autoload?

Dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an oder rufen uns direkt an unter der Telefonnummer 0621 4902-777

Stand: Herbst-/Wintersemester 2020/21

Alles im Blick (Login) 

Nach der Anmeldung können Sie im Autoload-Portal (Login) jederzeit den Höchst- und Mindestaufladebetrag neu festlegen, die Kartenumsätze anzeigen lassen oder bei Verlust die Karte sperren.

Kontakt 

Bei weiteren Fragen zum bargeldlosen Bezahlen mit Autoload freuen wir uns über eine kurze Nachricht per E-Mail an: autoload(at)stw-ma.de