Darlehen Studierendenwerk

Darlehen aus dem Darlehensfonds des Studierendenwerks Mannheim können von Studierenden der Mannheimer Hochschulregion beantragt werden

zur Überbrückung:

  • bei vorübergehender finanzieller Notlage
  • bis zur Zahlung der Bundesausbildungsförderung, bei unverschuldeter Verzögerung der Berechnung/Auszahlung
  • zur Finanzierung des Studienabschlusses.

Das Studierendenwerk Mannheim vergibt auf Antrag Darlehen an Studierende der ihm zugeordneten Hochschulen. Die Darlehen sind zinslos. Es werden bei Gewährung 2% Verwaltungsgebühren erhoben. Die Darlehen sind für Härtefälle vorgesehen, wenn Studierende unverschuldet in wirtschaftliche Not geraten sind. Grundsätzlich werden Darlehen nur für Aufwendungen zum Zweck des Studiums gewährt. Die Vergabe der Darlehen ist vom Nachweis der Studienleistung abhängig.


Kurzfristige Überbrückungsdarlehen

Zur Überbrückung einer unverschuldeten, wirtschaftlichen Notlage vergibt das Studierendenwerk kurzfristige Darlehen in Höhe von € 500,00. Die Auszahlung erfolgt kurzfristig. Die Rückzahlung ist in Raten in Höhe von mindestens € 50,00, spätestens 3 Monate nach der Auszahlung fällig. Auch wenn unverschuldet eine BAföG-Überweisung nicht erfolgt oder zu spät anläuft, wird dieses Darlehen in der Regel gewährt.


Studienabschlussdarlehen

Studierende, die ihr Studium bisher selbst finanziert haben, sich in der Endphase ihres Studiums befinden, können unter Umständen (Härtefall) ein Darlehen als Studienabschlussförderung erhalten. Der Darlehenshöchstbetrag ist auf 3.000 Euro begrenzt. Als Sicherheit sind Bürgen zu stellen, die einen Nachweis über das Bestehen eines Arbeitsverhältnisses vorlegen müssen.

Das Darlehen wird in vereinbarten Raten (Höchstbetrag 500,00 Euro monatlich) ausgezahlt. Die Rückzahlung hat spätestens 6 Monate nach der letzten Auszahlung zu beginnen. Die Rückzahlungsrate beträgt mindestens 175,00 Euro.

Auch Studierende, deren Weiterförderung vom Amt für Ausbildungsförderung nicht mehr finanziert wird, weil die Förderungshöchstdauer überschritten ist, kein Anspruch auf Studienabschlussförderung nach BAföG besteht, bzw. diese bereits in Anspruch genommen wurde, können dieses Darlehen beantragen.


Beratung, Anträge und Infomaterial gibt es bei der Darlehenskasse. Weitere Informationen zur Studienfinanzierung erteilt die Sozialberatung.

 

 

Kontakt

Sozialberatung:

Doris Neubauer
Dipl.Soz.arb. (FH)
Betriebswirtin (VWA)
Telefon: 0621  49072-530

oder per E-Mail

 

Darlehenskasse:

Andrea Wais
Telefon: 0621  49072-531

oder per E-Mail


Offene Sprechstunde:

Dienstag:       13:00 -15:30 Uhr
Donnerstag:  10:00 - 13:00 Uhr
sowie Termine nach Vereinbarung

 

Besucheradresse:

Mensaria am Schloss
Bismarckstr. 10 | Eingang A
Zimmer 04 (Zugang über Infothek)
68161 Mannheim

 

Postanschrift:

Studierendenwerk Mannheim AöR
Sozialberatung
Postfach 10 30 37
68030 Mannheim