Kindergeldaltersgrenze

Kinder über 18 Jahre
Kinder über 18 Jahre, die in Ausbildung oder Studium sind, haben einen Anspruch auf Kindergeld bis zum 25. Lebensjahr.
Nach Abschluss einer ersten Berufsausbildung oder eines Erststudiums entfällt der Anspruch auf Kindergeld. Aber wenn keine anspruchschädliche Beschäftigung aufgenommen wird, bleibt der Anspruch auf Kindergeld bestehen. Wer also nur mit max. 20 Wochenstunden oder geringfügig beschäftigt ist, dessen Anspruch bleibt bestehen.
Ein Studiengangwechsel ohne Abschluss gilt nicht als Erststudium und ist daher unschädlich.
Auch Kinder, die ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr im Sinne des Jugendfreiwilligendienstes absolvieren, sind bis zum 25. Lebensjahr anspruchsberechtigt.

Kinder über 25 Jahre

Ausnahmsweise werden Kindergeldzahlungen weiter geleistet für Anspruchsberechtigte über 25 Jahre in Ausbildung / Studium, die den Grund- und Zivildienst geleistet haben. Das Kindergeld wird um die Dauer des Dienstes verlängert.

Kinder mit Behinderung

Kinder über 18 Jahre mit Behinderung, die sich auf Grund ihrer Behinderung nicht selbst unterhalten können (Einkommensprüfung) und deren Behinderung vor dem 25. Lebensjahr eingetreten ist, erhalten Kindergeld ohne Altersbegrenzung.